Permakultur

Den Wandel gestalten – zukunftsfähige Wege gehen.

Permakultur ist ein Weg, natürliche, lebendige Systeme zu gestalten und zu erhalten und dadurch eine zukunftsfähige Lebensgrundlage für Mensch und Natur zu schaffen. Die Philosophie, die der Permakultur zugrunde liegt, lässt sich in 3 ethische Grundprinzipien zusammenfassen, es geht um:

 

  • das Wohl der Erde (ökologisch)

  • das Wohl des Menschen (sozial)

  • und um das gerechte teilen aller Ressourcen (ökonomisch)

 

Ursprünglich bedeutet der Begriff »Permaculture« (engl. aus »permanent« und »agriculture«) soviel wie permanente, nachhaltige Landwirtschaft. Daraus entwickelten sich Ansätze, die in vielfältigen Lebensbereichen angewendet werden können: z.B. ökonomische Konzepte, Gemeinschaftsbildung, Regional- und Freiraumplanung, aber natürlich auch Hausbau, Gärtnern und Selbstversorgung.

Für unser Engagement bei »wirundjetzt« ist die Permakultur auch eine tiefe spirituelle Inspiration und geht damit weit über die praktische Arbeit im Garten hinaus.

Der Australier Bill Mollison ist der Begründer der Permakultur und erhielt dafür 1981 den alternativen Nobelpreis. Er formulierte gemeinsam mit David Holmgren 10 Gestaltungsprinzipien, die beim Entwurf von nachhaltigen Systemen behilflich sein können.

 

Die Prinzipien basieren auf tiefer Naturverbindung und Naturbeobachtung. Permakultur ist eine Philosophie, in deren Sinne wir mit der Natur, nicht gegen sie arbeiten, besonnen und rücksichtsvoll beobachten (…) und Pflanzen und Tiere in all ihren Funktionen sehen, anstatt irgendein Gebiet als monokulturelles System zu betrachten.

Bill Mollison

Wenn ihr auch einen Permakulturgarten haben möchtet…

und das am liebsten in Zusammenarbeit mit vielen Freunden und interessierten Menschen, oder euch vernetzen wollt, weil ihr selber ein solches Garten-Projekt habt dann meldet euch bei uns.

Wir helfen und begleiten euch bei der Vermittlung und Durchführung z.B. für eine Landbauparty, ein Seminar oder einen Workshop!


Weiterführende Links