Leitbild

Was sind unsere Ziele und was sind die Visionen?

Wir möchten Menschen dazu begeistern, ihre Zukunft positiv und aktiv mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen. »wirundjetzt« wurde im Winter 2010 von sieben jungen Menschen gegründet, seit Oktober 2011 ist »wirundjetzt« eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mittlerweile sind wir rund 20 Aktive Ehrenamtliche verschiedenen Alters. Zur momentanen Zeit des Wandels und der Umbrüche in Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Politik wollen wir Alternativen aufzeigen und damit Mut machen, gemeinsam aktiv zu werden.

»wirundjetzt« – Eine Kurzvorstellung

Wir sind eine junge, regionale Nachhaltigkeitsinitiative

Wir engagieren uns in drei Bereichen:

  1. Konkrete Aktionen: Konkretes Tun: Permakultur, Gemeinschaftsgärten, Imkerei, Bäume pflanzen, Organisation von Veranstaltungen zu verschiedenen Themen.
  2. Neue Strukturen: Wir wollen neue Strukturen erdenken, erproben und Alternativen aufzeigen. Neue Wirtschaftssysteme, Regionalwährungen, andere Arten (gemeinschaftlich) zusammen zu wohnen, andere Arten zu kommunizieren.
  3. Der Bewusstseinswandel: Wir sehen uns als Teil der Erde und spüren, dass wir untereinander und mit der Erde verbunden sind. Ohne diese Einsicht fällt es uns schwer, in den anderen beiden Bereichen tätig zu sein. Wir möchten den Bewusstseinswandel genauso wertschätzen wie konkrete Taten und organisieren Seminare zum Thema Naturverbindung, Gemeinschaftsbildung und den Aufbau regenerativer Kulturen.

Wir vernetzen, informieren, begeistern und stoßen konkrete Projekte an.

Und so versuchen wir, ökologische, ökonomische und soziale Themen zu verbinden und die Menschen nicht nur im Kopf, sondern auch im Herzen anzusprechen.

Wir spüren bei vielen Menschen die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Teilhabe an der Zukunft, und glauben, dass Begegnungen und Beziehungen immer wichtiger werden

Kooperation statt Konkurrenz

Wir wollen keine Fronten schaffen

Die Zeit von »entweder – oder« ist vorbei. Es geht uns um die gemeinsame Vision einer anderen Zukunft für unsere Kinder und unsere Erde. Dabei haben verschiedene Wege und Herangehensweisen ihre Berechtigung.

Durch gegenseitige Anerkennung kann sich die Energie potenzieren und wir können kraftvoll zusammen arbeiten.

Sehr wichtig ist es uns, allen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich bei uns wohl zu fühlen. Wir wollen keine Szene ansprechen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger, mit unterschiedlichen Hintergründen.

Die Projekte

Alle Projekte von »wirundjetzt« stehen im Dienst für die Erde, die Menschen und die Gemeinschaft

Wir versuchen, ein faires Teilen aller Ressourcen zu fördern.

Konkret sieht das so aus:

  • Start und Organisation der lokalen Transition-Initiative Wilhelmsdorf (Offene Veranstaltungen, Filmabende, Vernetzung von Interessierten, Koordination der verschiedenen Arbeitsgruppen)
  • Information und Vernetzung von großen und kleinen Unternehmen zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie (Koordination der Energiefelder im Bodenseeraum)
  • Arbeit an einer Regionalwährung für die Region Wilhelmsdorf / Ravensburg
  • Organisation eines großen, landwirtschaftlichen Tages im Herbst für Bauern und Verbände
  • Drei Kulturveranstaltungen / Konzerte im Herbst, bei denen wir das Feiern mit den Nachhaltigkeitsthemen kombinieren wollen
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Projekttage und Projektunterricht
  • Zusammenarbeit mit der Stadt Ravensburg zum Thema Fairer Handel, globalisierungskritische Stadtführung „weltbewusst“
  • Organisation von Seminaren und Treffen zum Thema Gemeinschaftsbildung, Kommunikation, Naturverbindung, Permakultur und Projektmanagement
  • Wildnispädagogische Tage: Naturverbindung mit Pferden für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien.
  • Betreuung von Info-Ständen auf Messen und bei externen Veranstaltungen

Parallel zu diesen konkreten Projekten und der Bildungsarbeit sind wir gerade dabei, für »wirundjetzt« eine Organisationsform zu finden, die auf Kooperation und Konsens basiert. Wir orientieren uns dabei an organischen Organisationsmodellen, und bauen sowohl unser inneres Team, als auch die äußere Struktur ohne Hierarchien auf und wollen so auch in diesem Bereich an Alternativen arbeiten.

Unsere Arbeit basiert derzeit ausschließlich auf ehrenamtlichen Engagement. Es wird immer nötiger, dass professionelle Strukturen geschaffen werden und ein finanzieller Ausgleich oder ein Bedarfseinkommen für die Aktiven möglich wird, um auch in dem Bereich nachhaltig arbeiten zu können.